Schulkreis | Bümpliz/Höhe | Kleefeld | Oberbottigen | Stapfenacker | Login

Handball Kennenlernprojekt der Mittel- und Oberstufe

Herzlichen Dank dem Regionalhandballverband Bern-Jura (Tom und Bruno) sowie dem ganzen Kollegium für die tolle Organisation und den Einsatz am Sporttag Handball!

Berufswahlwoche 2017

6. September 2017 - 12. September 2017

Zum ersten Mal hat die Oberstufe Stapfenacker eine Projektwoche zum Thema Berufswahl durchgeführt. Ziel dieses Projektes war es, sich mit berufswahlspezifischen Themen zu befassen, diese zu vertiefen und den Berufswahlunterricht vom laufenden Schuljahr voranzutreiben. Folgende Schwerpunkte wurden für die einzelnen Klassen definiert:

 

7. Klasse:

  • Einführung in die Berufswahl: Kennenlernen der eignen Interessen, Stärken und Schwächen
  • Berufserkundung: Kennenlernen verschiedener Berufe durch den Besuch der Berufsausbildungsmesse (BAM) und einer Betriebsbesichtigung.

 

8. Klasse:

  • Berufserkundung: Kennenlernen verschiedener Berufe(Vertiefung) durch den Besuch der berufsausbildungsmesse (BAM)
  • Vorbereitung auf Schnupperlehren und Lehrstellen durch den Austausch mit Lehrlingen
  • Berufserkundungstag (Schnuppertag in einem Betrieb)

 

9. Klasse:

  • Standortbestimmung Berufswahl
  • Bewerbungswerkstatt (Erstellung bzw. Optimierung der Bewerbungsunterlagen, sich um Lehrstellen bzw. Schnupperlehren bewerben)
  •  Vorbereitung auf Multicheck, Vorbereitung auf Vorstellungsgespräche
  •  Vorbereitung auf eine Lehrstelle

 

 

Liebe Schülerinnen und Schüler, Liebe Eltern

 

Wir wünschen Euch einen erfolgreichen Schulbeginn und alles Gute im Schuljahr 2017/2018. 

Kollegium der Schule Stapfenacker

 

 

Verabschiedung der 9. Klassen

In diesem Schuljahr haben wir unsere Neuntklässlerinnen und Neuntklässler sowie die Achtklässlerinnen und Achtklässler, die ins Gymnasium empfohlen wurden, in Murten auf einem Beachvolleyballfeld sowie beim Paddeln und Windsurfen verabschiedet. Am Abend wurden alle zum gemeinsamen Pizzaessen im Restaurant Kleefeld eingeladen. Wir wünschen unsere zukünftigen Absolventinnen und Absolventen alles Gute, viel Erfolg sowohl im beruflichen als auch im privaten Leben.

Schulfest 2017 Impressionnen

Mehr Fotos unter: http://stapfenacker-fotos.weebly.com/schulfest-2017.html 

Das Passwort bitte bei der Schulleitung ania.sobiechowska@bern.ch verlangen.

Polysportive Sportkurse für Kinder auch im nächsten Schuljahr

Unsere Schule organisiert auch im nächsten Schuljahr polysportive Sportkurse für Kinder im Alter von 5 bis 10.

Anmeldung und Informationen: http://sportopus-stapfenacker.weebly.com/

 

 

VELOS GESUCHT FÜR EINEN GUTEN ZWECK

Die SchülerInnen des Schulhauses Dorf an der Bümplizstrasse 94 sammelt vom Montag 1. Mai bis Freitag 5. Mai Velos für Velafrica.

Es wird jedes Velo entgegengenommen: Egal welche Marke, Typ, Grösse, ob fahrtüchtig oder nicht. Alle Velos werden von Velafrica für den Export instand gestellt.

Velafrica verbindet Integrationsarbeit in der Schweiz mit Entwicklungszusammenarbeit in Afrika. Seit 1993 sammelt die gemeinnützige Organisation ausgediente Velos, lässt sie in sozialen Einrichtungen instand stellen und exportiert sie zu seinen Partnern nach Afrika.    

Ein Neubau für ein 50-jähriges Provisorium

29. März 2017

SCHULHAUS STAPFENACKER - Es war als Provisorium gedacht und wurde 50 Jahre lang rege genutzt. Jetzt wird das in die Jahre gekommene Gebäude beim Schulhaus Stapfenacker abgebrochen und ersetzt. Mehr Infos

Neubau Stapfenacker

Am Standort des Pavillons Stapfenacker (Tagesschule) wird ein neues, eigenständiges Gebäude in die Flucht der bestehenden Wohnbauten eingefügt. Der dreigeschossige Ersatzneubau ist als Massivbau konzipiert und beinhaltet drei Basisstufen-Klassen sowie die Tagesschule im Erdgeschoss.Im Obergeschoss befinden sich die Primarstufe sowie Räumlichkeiten für Gestalten und Lehrerarbeitsplätze. Das Untergeschoss ist für Werkräume sowie Nebenräume wie Lager und Technik vorgesehen.

Der Baustart mit diversen Vorbereitungsarbeiten ist im Februar 2017 geplant. Die Inbetriebnahme wird nach heutiger Planung im Frühling/Sommer 2019 sein. 

Wir werden Sie gerne zu gegebener Zeit wieder über den aktuellen Stand der Planung und Arbeiten informieren.

Bei Fragen stehen wir Ihnen unter der E-Mail Adresse: hochbau@bern.ch oder unter der Telefonnummer

031 321 66 11 gerne zur Verfügung.

Freundliche Grüsse

Hochbau Stadt Bern

Mehr Informationen:

Information Anwohner

Projektdokumentation Ersatzneubau

Abstimmungsbotschaft vom 5. Juni 2016

 

 

 

Tag der offenen Tür in Buech

Sonntag, 30. Oktober 2016

Bern, Standplatz Buech

Die Sinti und Jenischen auf dem Standplatz Buech im Westen von Bern organisieren erstmals einen Tag der offenen Tür. Dieser findet am Sonntag, 30. Oktober 2016 statt.

Impressionnen - Sportprojekt "Ultimate" August 2016

Tourismus macht Schule (Berufswahl)

Am Donnerstag, 28. April 2016, haben unsere 7. Klassen zum ersten Mal am Tourismusprojekttag "Tourismus macht Schule" teilgenommen. 

An diesem Tag besuchten die teilnehmenden Schülerinnen und Schüler aus ausgewählten Berner Schulklassen der Sekundarstufe I (7. Klasse) im Rahmen eines Postenlaufs durch die Stadt Bern verschiedene tourismusrelevante Betriebe und Institutionen und erhielten damit einen Blick hinter deren Kulissen. Die Jugendlichen erfuhren auf diese Weise, was Tourismus bedeutet und welchen Stellenwert er für die Stadt, Region und auch für die Bevölkerung einnimmt. Zudem erhielten sie einen Einblick in die unterschiedlichen Berufsgattungen in und um die Tourismusbranche.

Als Vertiefung und um eine möglichst nachhaltige Wirkung zu erzielen, wurden den Lehrpersonen von Bern Tourismus erarbeitete Unterrichtsmaterialien zur Vor- und Nachbereitung zur Verfügung gestellt, welche verschiedene Aspekte des Tourismus beleuchten.

Medienmitteilung

 

 

Basketballschülermeisterschaften 2016

Unser Basketballteam hat in diesem Schuljahr ins Finale der Basketballschülermeisterschaften geschafft und den 2 Rang erreicht! 

Einführung Lehrplan 21

Mit dem neuen Lehrplan werden die Ziele der Volksschule vereinheitlicht. Der gemeinsame Lehrplan erleichtert die Mobilität der Schülerinnen und Schüler und der Lehrpersonen. Er bildet zudem eine einheitliche Grundlage, um Lehrpersonen auszubilden, um Lehrmittel zu entwickeln und für die Beurteilung.

Die Einführung des Lehrplans 21 ist ein mehrjähriger Prozess der Schul- und Unterrichtsentwicklung. Er findet primär an den Schulen vor Ort statt. Der Kanton Bern lässt den Schulen und Lehrpersonen genügend Zeit für eine sorgfältige Einführung.

Unser Kollegium wurde am 25. Februar 2016 in den neuen Lehrplan eingeführt. Mehr

Informationen zu diesem Thema finden Sie hier

 

Ständerat ist für Zivildienstler an Schulen

Zivildienstleistende sollen künftig als Assistenten im Unterricht, am Mittagstisch oder in der Pausenaufsicht eingesetzt werden können. Mehr dazu lesen Sie hier.

Unsere Schule gehört zu den anerkannten ZIVI-Einsatzbetrieben.